Enricos Reisenotizen

6 minutes reading time(1214 words)

"Die griechische Passion" im Janaček-Theater

Die griechische Passion im Janaček-Theater Brno (Foto © Národní divadlo Brno)Die griechische Passion im Janaček-Theater Brno (Foto © Národní divadlo Brno)

Das Janaček-Theater in Brünn erstrahlt nicht nur als Gebäude im neuen Glanz. Auch die Aufführungen können sich sehen lassen und werden Opernfreunde nicht nur aus Wien begeistern.

Ich gehe gerne in die Oper und auch moderne Inszenierungen schrecken mich nicht – solange sie noch mit der Aussage des Stücks zu tun haben. Außerdem liebe ich die Klänge von Smetana und Janaček und hatte erst vor kurzem meine erste Begegnung mit der Musik von Bohuslav Martinů bei einer wunderschönen Veranstaltung im Wiener Konzerthaus.

Das Janaček Theater
Das Janaček Theater


Da freute mich die Einladung zur „Griechischen Passion" vom Janaček Theater ganz besonders. Letzte Woche war es soweit – wir starteten nach Brünn.

  Bohuslav Martinů: Řecké Pašije (Die griechische Passion)

Wahrscheinlich gibt es nur wenige Werke, die so zu dieser Jahreszeit (Ostern) und zum derzeitigen politischen Geschehen (Flüchtlinge und Ukraine Krieg) passen, wie dieses.

Inhalt:

In einem griechischen Dorf wird die Rollenvergabe für das jährliche Passionsspiel durch die Ankunft von Flüchtlingen unterbrochen, die um Hilfe bitten. Die Dorfbewohner unter Führung des Priesters Grigoris lehnen dies jedoch ab. Einzig Monolios, der im Passionsspiel Christus verkörpern soll und Katerina, eine junge Witwe, die Maria Magdalena spielen soll, versuchen den Flüchtlingen zu helfen und raten ihnen ihr neues Dorf auf dem Berg Sarakina aufzubauen.

Der Priester Grigoris mit den Dorfbewohnern (Foto © Národní divadlo Brno)
Der Priester Grigoris mit den Dorfbewohnern (Foto © Národní divadlo Brno)

Ihr Priester Fotis versucht die hungernden und erschöpften Menschen aufzumuntern, doch immer wieder sterben einige durch ihren schlechten Gesundheitszustand. So auch ein alter Mann, der sich in die Fundamente des Tores des neuen Dorfes legt, um seinen Tod zu erwarten. Er stirbt in der Zuversicht, dass seine Kinder weiterleben werden.

Die Rollen für das Passionsspiel werden vergeben (Foto © Národní divadlo Brno)
Die Rollen für das Passionsspiel werden vergeben (Foto © Národní divadlo Brno)

Yannakos, der eigentlich den Schmuck und das Gold der Flüchtlinge für Lebensmittel abpressen wollte, ist über die Zustände so erschüttert, dass er Fotis um Vergebung bittet und den von Ladas erhaltenen Vorschuss den Flüchtlingen übergibt.

Er wird Jesus spielen: Manolios (Foto © Národní divadlo Brno)
Er wird Jesus spielen: Manolios (Foto © Národní divadlo Brno)

Inzwischen kämpft Manolios mit seiner Berufung so sehr, dass er nicht einmal mehr seine Verlobte Lenio wahrnimmt, die daher beschließt die Verlobung zu lösen und den Hirten Nikolios zu heiraten. Manolios trifft auf Katerina, die ihm gesteht, dass sie von ihm träumt. Manolios sieht sie jedoch als Schwester und bittet ihn nicht zu verfolgen. Während Katerina mit einem Schaf zu den Flüchtlingen geht, damit diese ihre Kinder mit Milch versorgen können, trifft sie auf Yannakos, der nun endlich auch ihre Wandlung begreift. Manolios versucht in der Zwischenzeit die Leute aus dem Dorf zu überzeugen den Flüchtlingen zu helfen.

Der Priester der Flüchtlinge, Fortis, bittet Grigoris um Hilfe (Foto © Národní divadlo Brno)
Der Priester der Flüchtlinge, Fortis, bittet Grigoris um Hilfe (Foto © Národní divadlo Brno)

Priester Grigoris ist darüber wütend und vertreibt mit Hilfe der „Apostel" Manolios aus dem Dorf. Nikolios trifft sich mit Manolios um ihm seinen Vermählungswunsch mit Lenio zu gestehen – Manolios wünscht ihm freundschaftlich viel Glück.

Die Hochzeit von Lenios und Nikolios (Foto © Národni divadlo Brno)
Die Hochzeit von Lenios und Nikolios (Foto © Národni divadlo Brno)


Während des Hochzeitfestes von Nikolios und Lenio fordert der aufgebrachte Priester Grigoris, man müsse das räudige Schaf von der Herde vertreiben, damit es nicht andere anstecke: damit ist Manolios gemeint, der exkommuniziert wird, wie auch alle anderen, die ihm beistehen

Manolios und Katerina bei der Quelle (Foto © Národni divadlo Brno)
Manolios und Katerina bei der Quelle (Foto © Národni divadlo Brno)

Manolios gesteht das die Rolle des Christus ihn hochmütig gemacht hat, doch nun begreift er ihre eigentliche Bedeutung: alles im Leben hat seine Zeit. Eine Welt, in der Kinder vor Hunger sterben ist zum Untergang bestimmt.

Manolios bei der Quelle (Foto © Národní divadlo Brno)
Manolios bei der Quelle (Foto © Národní divadlo Brno)

Aus der Ferne hört man die Stimmen der Flüchtlinge, die in ihrer Not ins Dorf kommen. Während sie näher kommen erschlagen die Dorfbewohner Manolios und beschuldigen Panait – der den Judas bei den Passionspielen geben sollte – der Tat…

Manolios wird von Grigoris verstoßen (Foto © Národní divadlo Brno)
Manolios wird von Grigoris verstoßen (Foto © Národní divadlo Brno)

Es ist keine vergnügliche Geschichte, die hier geboten wird und obwohl die Oper von Martinů in den 1960er Jahren uraufgeführt wurde, ist das Thema gerade im Moment sehr aktuell und macht sehr nachdenklich.

Das Ende naht .. (Foto © Národní divadlo Brno)
Das Ende naht .. (Foto © Národní divadlo Brno)

Mich haben an der Aufführung die Lichtregie und das Bühnenbild neben Musik und Darstellern besonders beeindruckt. Schon während man seinen Platz einnimmt, wird man bereits irgendwie in die Handlung verstrickt: Im Zuschauerraum spielt ein junger Mann auf seiner Ziehharmoniker und auf der Bühne werden Kerzen entzündet. Es ist eine moderne Inszenierung, die jedoch wunderbar zu der Geschichte passt und sowohl der Musik als auch den Darstellern Raum zur Entfaltung bietet.

Es ist vollbracht ... (Foto © Národní divadlo Brno)
Es ist vollbracht ... (Foto © Národní divadlo Brno)

Mich begeistern diese Regieumsetzungen mehr als die buchstabengetreue Verfolgung der einzelnen Bilder, da sie auch mehr Platz für mein eigenes Kopfkino lassen. Allerdings ist es empfehlenswert, sich mit dem Inhalt des Werkes vorab ein wenig auseinander zu setzen. Wer das nicht will, findet allerdings mit den „Untertiteln" in deutsch, englisch und tschechisch jede Hilfe das Werk auch ohne große vorherige Beschäftigung zu verstehen. Es wird englisch gesungen.

Foto © Národní divadlo Brno
Foto © Národní divadlo Brno

Die Musik von Martinů blieb mir – ehrlich gesagt – lange Zeit verborgen. Doch in letzter Zeit kreuzen sich unsere Wege immer öfter und ich muss sagen: zu meiner großen Freude. Wenn auch die Oper keine großen „Gassenhauer" wie vielleicht meine Lieblingsoper Carmen enthält, sie rührt meine slawische Seele und „Hits" wären schon allein auf Grund der Thematik nicht angebracht.

Wie kann man von den Flüchtlingen am besten profitieren? (Foto © Národní divadlo Brno)
Wie kann man von den Flüchtlingen am besten profitieren? (Foto © Národní divadlo Brno)

Im Janaček-Theater wird allerdings nicht nur Bohuslav Martinů gespielt, auch Mozart, Verdi oder Puccini stehen am Programm und auch das Ballett ist sehenswert, wie ich auch in Bälde berichten werde. Vor allem aber werden hier auch die großen tschechischen Komponisten aufgeführt, die man in Wien doch sehr oft vermisst. Ein Grund mehr einmal wieder nach Brünn zu reisen …

Hier ein Video mit einem Ausschnitt aus der Oper  

Das laufende Programm findet ihr hier https://www.ndbrno.cz/de/oper/

Bohuslav Martinů: Řecké Pašije (Die griechische Passion)
Janaček-Theater
60200 Brno, Rooseveltova 31/7

Regie: Jiří Heřman
Dirigent: Robert Kružik
Manolios: Peter Berger
Kateřina: Pavla Vykopalová
Grigoris: Jan Šťáva
Fotis: David Szendiuch
Jannakos: Ondře Koplík
Kostandis: Jiří Miroslav Procházka
Lenio: Andrea Široká
Panait: Petr Levíček u.a.

Obwohl man einen Besuch in der Brünner Oper durchaus ohne Übernachtung von Wien aus planen kann, bietet die Stadt viele Sehenswürdigkeiten, die lohnen besucht zu werden. Mehr darüber findet ihr hier auf askEnrico.

Auch für eine Übernachtung haben wir euch ein paar Tipps zusammengestellt: diese findet ihr hier.Wir waren im Best Western International untergebracht, das ich nicht nur auf Grund seiner zentralen Lage empfehlen kann.

Die Reise erfolgte auf Einladung des Národní divadlo Brno und der Stadt Brünn

(M)ein Traumhaus in Brünn
Endlich wieder – die MSV Brünn öffnete wieder ihre...

Related Posts

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://reisenotizen.ask-enrico.com/

Die beliebtesten Posts...

Wait a minute, while we are rendering the calendar

Blogheim.at Logo

Go to top
Unsere Website speichert Cookies. Einige davon sind notwendig für den Betrieb der Website, andere sind Marketing oder Tracking Cookies von Drittanbieter wie z.B. Google. Diese können Sie mit einem Klick auf den Button "Ablehnen" abwählen. Dadurch verhindern Sie allerdings auch die Anzeige von YouTube-Videos oder Landkarten. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.