Großer Einkauf beim ParadeiserkaiserGroßer Einkauf beim Paradeiserkaiser

Meine Begeisterung über die vielen unterschiedlichen Paradeissorten (Tomatenarten) habe ich schon im letzten Jahr zum Ausdruck gebracht. Heuer will ich es ein bissl selbst versuchen … 

Es ist einfach unglaublich, welche Sortenvielfalt auf den Feldern von Erich & Priska Stekovics wachsen. Das habe ich bei unserem Besuch im letzten Jahr gesehen. Eigentlich waren wir auf der Suche nach Knoblauch – den gibt's beim Stekovics auch – doch dann sind einfach viele unterschiedliche Paradeiser mit uns nach Hause gefahren. Wie toll diese aussehen und wie köstlich sie schmecken, könnt ihr z.B. hier sehen: https://ask-enrico.com/caprese.

Sieht mit diesen Paradeisern sooo gut aus und schmeckt aus sooo gut!
Sieht mit diesen Paradeisern sooo gut aus und schmeckt aus sooo gut!

Da wäre es doch schön ein paar von diesen Köstlichkeiten am eigenen Balkon zu ziehen und "Bingo", der Stekovics verkauft auch Pflanzen. Allein auf der Website kann man über 100 verschiedene Sorten finden und auch bestellen. Aber ich will mir doch meine Mitbewohner ansehen: also nix wie auf nach Frauenkirchen.

Auch die Auswahl im Shop ist umwerfend
Auch die Auswahl im Shop ist umwerfend

Dieses Mal finde ich auch den Shop sofort, allerdings: die Pflänzchen gibt es bei den Glashäusern. Ok, wir sind schon unterwegs. Kaum 1,5km entfernt liegt unser Ziel.

Ob ich diese Auswahl wohl auch zusammenbringen werde?
Ob ich diese Auswahl wohl auch zusammenbringen werde?

Schon beim Aussteigen beginne ich wieder zum Staunen. Ein Taferl steht neben dem anderen. Darauf ein Bild des jeweiligen Paradeisers, davor die Pflänzchen. Allein über die Namen staune ich: Da gibt es Alaska, Black Bayon, Browns Yellow Giant, Dattelwein, Ewige Liebe, Gargamel, Gelbe Banane, Herz aus Zagreb, Japanischen Tomatenbaum, Ich weiß nicht Ukrain, Justus Zuckersüß, Lucky Tiger, Schwarzes Zebra, Zwergbirnchen und das ist nur eine ganz kleine Auswahl.

Puh, ich bin überfordert. Welche soll ich nur nehmen?

Die Gargamel-Pflanzen sind leider aus, auch ein paar andere Sorten sind schon ausverkauft. Kein Wunder – ich habe ja bis zur letzten Verkaufswoche gewartet. Selber schuld – kein Mitleid. Aber es ist noch immer eine Riesenauswahl vorhanden. Mehr als je auf meinem Balkon wachsen kann...

Der Gargamel-Paradeiser war leider aus. Da wird Papa Schlumpf doch eine wenig traurig sein (Foto © Stekovics)
Der Gargamel-Paradeiser war leider aus. Da wird Papa Schlumpf doch eine wenig traurig sein (Foto © Stekovics)

Ich stehe also etwas unentschlossen vor all dieser Vielfalt, die noch in Cocktail-, Salat-, Fleisch- und Ochsenherz-Paradeiser unterteilt ist, schon naht mit großen Schritten eine Mitarbeiterin und der Herr über das Paradeiser-Paradies persönlich und fragt, ob er helfen kann. Natürlich kann er. Ich brauche Paradeiser mit möglichst wenigen Kernen. Zum Einkochen? Nein, für Paradeiser mit Mozzarella? Ja, genau und schwupps schon habe ich die ersten Empfehlungen wohin ich mich wenden soll. Wobei: Sollten nicht vielleicht doch ein paar kleine Cocktailtomaten auch noch mit? 

Seltsamer Name - Ich weiß nicht Ukrain - die musste ich mitnehmen (Foto © Stekovics/Priska)
Seltsamer Name - Ich weiß nicht Ukrain - die musste ich mitnehmen (Foto © Stekovics/Priska)

Meiner Mutter geht es mit der Entscheidungsfindung ähnlich und ich kaufe wie üblich wieder viel zu viel. So begleiten uns Black Plum, Dattelwein, Gelbe Banane, Ich weiß nicht Ukrain, Justus Zuckersüß, Vesennje Michurinski und Paul Robson mit nach Hause. Dazu muss auch noch eine Erdbeere mit: schließlich habe ich von der Mieze Schindler auch schon einiges Gutes gehört.

Reiche
Reiche "Beute" haben wir von unserem Besuch mitgebracht

Jetzt noch schnell aufgeteilt und eingesetzt – und auf die Ernte gewartet. Ehrlich gesagt, überlege ich schon, wie ich meinen Balkon vergrößern kann. :-)

Zum Stekovics fahre ich aber ab Juli sicher wieder. Da gibt es nämlich dann seine Paradeiser vom Feld, seine Chilis (da konnte ich gerade noch widerstehen, um nicht auch noch einige Pflanzen mitzunehmen) und schließlich braucht man ja auch noch Knoblauch und Zwiebel. Und schließlich gibt es auch bei den Zwiebeln eine tolle Auswahl. Ich muss nur aufpassen, denn wenn ich auch noch in den Shop hineingehe, dann ist es um mich bei der wunderbaren Auswahl an Süßem und Saurem, Tapenade, Honig mit Chili und Mangalizia geschehen. Ich freu mich schon.

Die
Die "Gelbe Banane" wächst jetzt bei mir am Balkon