Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
2 minutes reading time(430 words)

Wirtschaftspolitik zwischen der Gier der Gewinner und der Wut der Verlierer

Münze Österreich

In letzter Zeit erfreue ich mich mehr und mehr an Buchpräsentationen und Podiumsgespräche. Wenn man dann noch Einlass in die geheiligten Hallen der Münze Österreich erhält, ist das noch ein weiterer Pluspunkt …

Buchpräsentationen oder Podiumsgespräche (wie dieses Mal) über ein Buch bringen für mich immer wieder interessante Ansichten zu Tage und oft geht man mit dem Gefühl aus der Veranstaltung etwas für sich mitgenommen zu haben.

Das eindrucksvolle Gebäude der Münze Österreich am Abend
Das eindrucksvolle Gebäude der Münze Österreich am Abend

Obwohl ich mich anfangs für das Buchthema über die Wirtschaftspolitik nicht so sehr interessiert hatte und (ganz ehrlich gesagt) eigentlich mehr hingegangen bin, um die Münze Österreich einmal von innen kennen zu lernen, hat mich das Podiumsgespräch dann sehr fasziniert.

Gen.Dir. Mag. Gerhard Starsich begrüßt Dkfm. Ferdinand Lacina, Dr. Manfred Drenning und Dr. Claus Raidl (v.r.n.l.)
Gen.Dir. Mag. Gerhard Starsich begrüßt Dkfm. Ferdinand Lacina, Dr. Manfred Drenning und Dr. Claus Raidl (v.r.n.l.)

Nach der Begrüßung durch den Generaldirektor der Münze Österreich, Mag. Gerhard Starsich, diskutierten Dkfm. Ferdinand Lacina (Bundesminister für Finanzen a.D.) und Dr. Claus Raidl (Präsident der Österreichischen Nationalbank a.D.) mit Buchautor Dr. Manfred Drennig (ehemals stellvertretender Generaldirektor der österreichischen Länderbank) über die Thesen und den Inhalt seines Buches „Wirtschaftspolitik zwischen der Gier der Gewinner und der Wut der Verlierer".

Apple in der Münze Österreich?
Apple in der Münze Österreich?

Es war eine wundervolle, teilweise politische Diskussion der Elder Statesmen und ich wünschte mir sie alle – egal ob rot oder schwarz – links oder rechts – wieder in die Politik zurück. Klar in der Sprache und Aussage wurden Theorien diskutiert. Man war nicht immer einer Meinung, aber zeigte Respekt der anderen Meinung gegenüber. Kein BlaBla, sondern es wurde um Facts aufgezählt und Quellen zitiert. Es war auf jeden Fall ein großes Vergnügen den Herren zuzuhören, sich die verschiedenen Zugänge zu dem Thema anzuhören, zu erfahren ob sie dem Autor in seiner Meinung zustimmen konnten oder nicht. Herrlich. So stelle ich mir Diskussionskultur vor: ruhig, gelassen, auf andere Ansichten eingehen, die Unterschiede herausarbeiten und die eigenen Statements begründen. Wie sehr fehlt uns das heute ...

Münze Österreich
Münze Österreich

Auf jeden Fall hat mir der Abend so gut gefallen, dass ich das Buch jetzt doch noch lesen muss. Und ich bin mir sicher, dabei werde ich immer wieder Bild und Worte unseres ehemaligen Finanzministers und auch des ehemaligen Präsidenten der Österreichischen Nationalbank in den Ohren haben.

Danke für diesen Abend – I want you all back again …

PS: Die Buchbesprechung folgt später auf www.ask-enrico.com
Das Grab des Kaisers
Fuchsgeburtstag

Related Posts

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://reisenotizen.ask-enrico.com/

Die beliebtesten Posts...

Wait a minute, while we are rendering the calendar

Blogheim.at Logo

Go to top
Unsere Website speichert Cookies. Einige davon sind notwendig für den Betrieb der Website, andere sind Marketing oder Tracking Cookies von Drittanbieter wie z.B. Google. Diese können Sie mit einem Klick auf den Button "Ablehnen" abwählen. Dadurch verhindern Sie allerdings auch die Anzeige von YouTube-Videos oder Landkarten. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.