Enricos Reisenotizen

3 minutes reading time(571 words)

Wo war der Spritzwein?

Wo ist der Spritzwein?Wo ist der Spritzwein?

Die Reihe „Erzählte Geschichte" im Museum Niederösterreich konnte letzte Woche mit einem ganz besonderen Highlight aufwarten: Michael Häupel und Erwin Pröll trafen sich zum Gespräch. 

Zu Beginn ihrer beider politischer Karrieren war ich weder von Pröll noch von Häupl begeistert. Beide schienen mir eher wie Fürsten über ihre Reiche zu herrschen, denn wie gewählte Volksvertreter. Wenn Pröll mit seiner gesamten – reichlich großer – Entourage bei Veranstaltungen heranrauschte, schien das Land still zu stehen und sich die Menschen vor dem Erwin zu verneigen.

Zwei, die sich über Parteigrenzen gut verstehen: Michael Häupl und Erwin Pröll (Foto © NKL Filzwieser)

Häupl schien mir am Anfang etwas farblos, aber eine Wohltat nach dem polternden und überheblichen Zilk zu sein. Aber auch bei ihm vermutete ich mehr „Freundschaft" bei wichtigen Postenbesetzungen, denn eine Auswahl der am besten qualifizierten Personen.

Ohne jetzt Korruptionsjäger oder Politprofi zu sein – wahrscheinlich stimmen diese Einschätzungen auch zumindest zum Teil und doch wünsche ich mir in Zeiten wie diesen jetzt plötzlich beide zurück. Es ist erfrischend beiden zuzuhören und bei aller Liebe zu ihren Parteien, bei all ihren Fehlern, diese beiden Politiker wirken authentisch und glaubwürdig.

 Man bringe den Spritzwein!

Niederösterreich feiert heuer den 100. Geburtstag seiner Trennung von Wien und was lag daher näher die beiden Politik-Granden über diese lange Zeit Revue passieren zu lassen. Beide sind um zahlreiche Bonmots aus ihrer langen Dienstzeit nicht verlegen – daher war es nicht nur interessant, sondern auch sehr vergnüglich ihren Erinnerungen zu lauschen.

Nie um ein Bonmot verlegen - Michael Häupl und Erwin Pröll
Nie um ein Bonmot verlegen - Michael Häupl und Erwin Pröll

Kein Spritzwein stand am Tisch, dafür jedoch die beiden neuesten Bücher der Diskutanten. Freundschaft von Michael Häupl und Ausser Dienst von Erwin Pröll nennen sich die neuesten Werke, die selbstverständlich anschließend neben anderen Ausgaben zu erwerben waren und auch signiert wurden.

Was mich jedoch am meisten beeindruckte?

Zwischen den beiden gibt es – und zwar über Parteigrenzen und ideologischen Unterschieden hinweg – eine echte Freundschaft und einen echten Willen zur Zusammenarbeit zum Wohle ihrer „Schäfchen". Mehr als einmal wurde betont – und mit Beispielen bewiesen – das Zusammenarbeit zwischen den Parteien klappen kann und klappen muss, wenn man Projekte vorantreiben möchte.

Eines ihrer gemeinsamen Projekte: der Biosphärenpark. Erwin Pröll und Michael Häupl (Foto © NLK Boltz)
Eines ihrer gemeinsamen Projekte: der Biosphärenpark. Erwin Pröll und Michael Häupl (Foto © NLK Boltz)

Allein die Schilderung, wie sie sich über das Schicksal des Niederösterreichischen Landhauses in der Herrengasse geeinigt hatten ist hörenswert. So wurde auch immer wieder die Handschlagqualität des Gegenübers betont. Vielleicht ist es das, was in Zeiten der Sideletter fehlt. Natürlich sind Verträge und schriftliche Bestätigungen wichtig - schon um Missverständnisse zu vermeiden. Wer aber die „Hand drauf" gibt, signalisiert seinem Partner auch Vertrauen in die Zusammenarbeit.

Das Vertrauen eine für beide Teile gute Lösung zu finden, den anderen zu verstehen, auch zu wissen, welche Grenzen der Gegenpart nicht überschreiten kann, war immer vorhanden. Genauso wie gegenseitiger Respekt und das Bemühen die andere Seite und ihre Argumente ernst zu nehmen.

Erwin Pröll signiert sein Buch im Anschluss an die Veranstaltung
Erwin Pröll signiert sein Buch im Anschluss an die Veranstaltung

Es wäre doch schön, gäbe es mehrere solcher Freundschaften bei unserem „Führungspersonal", dann kann man über einiges auch wieder hinwegsehen. Gemauschelt wurde damals sicher auch – anscheinend aber intelligenter …

Auf jeden Fall eine gelungene Veranstaltung in der Reihe "Erzählte Geschichte" im Museum Niederösterreich.
Der Höhlenpfad im Naturhistorischen Museum in Wien
Jeder Mensch ist eine Insel

Related Posts

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://reisenotizen.ask-enrico.com/

Die beliebtesten Posts...

Wait a minute, while we are rendering the calendar

Blogheim.at Logo

Go to top
Unsere Website speichert Cookies. Einige davon sind notwendig für den Betrieb der Website, andere sind Marketing oder Tracking Cookies von Drittanbieter wie z.B. Google. Diese können Sie mit einem Klick auf den Button "Ablehnen" abwählen. Dadurch verhindern Sie allerdings auch die Anzeige von YouTube-Videos oder Landkarten. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.